Schule Feu-Land
Dr.-Hans-Güthlein-Weg 14
91555 Feuchtwangen
Tel. 09852 701

Informationen zu Schule und Coronavirus

Aus aktuellem Anlass stellen wir Ihnen hier Informationen des Bayerischen Kultusministeriums und ein Merkblatt für die Erziehungsberechtigten zur Verfügung.

Müll - ein unfassbares Problem

Die Klasse 6a der Mittelschule Feuchtwangen-Land geht es an:

Erster Teil: Ich bin schlau – ich trenne richtig!

Mit dieser Intention startete die Klasse 6a der MS Feu-Land mit ihrer Lehrerin Karola Enzner das große Müllprojekt des Schuljahres. In vier begrenzten Themen wird die Klasse einen Teil des umfangreichen Problemfeldes durchkämmen.

Warum landet der Müll im Meer? Wie gelangt Mikroplastik in mein Blut? Warum ist so manches Produkt fünfmal verpackt? Wieso erhalte ich bei der Bestellung eines kleinen Gegenstandes ein überdimensionales Paket? In welche Tonne werfe ich meine alte Zahnbürste? Diese und noch viel mehr Fragen stellten sich den engagierten Jugendlichen und so begannen sie Anfang Oktober dieses Problem zu durchleuchten.

Der erste Teil befasste sich mit der Trennung und Entsorgung des selbst produzierten Hausmülls. Da Mülltrennung nicht gerade ein einfaches Thema ist und selbst Erwachsene oftmals ins Grübeln gelangen, welche Mülltonne für welches Produkt bzw. für welche Verpackung zu wählen sei, war schnell klar: Fachpersonal sollte ins Boot geholt werden. Walther Fischer von der Firma Herz war sofort bereit, in die Schule zu kommen und den Jugendlichen Frage und Antwort zu stehen.

Ein von den Kindern gesammelter und gereinigter „Müllberg“ wurde mitten im Klassenzimmer aufgeschüttet, Stück für Stück gemeinsam mit Herrn Fischer zerpflückt und in selbst gebastelte Müllbehälter sortiert. Aufmerksam und konzentriert folgte die Klasse den Anweisungen und Regeln des Referenten und lernte dabei spielerisch wichtige Fakten in puncto Mülltrennung und Entsorgung.

Aufgrund des hohen Engagements der SchülerInnen lud Herr Fischer die Klasse ein, sich im Entsorgungsfachbetrieb Herz vor Ort anzusehen, wie Müll gesammelt, befördert, gelagert und behandelt wird. Frau Enzner nahm das Angebot dankend in den Projektplan auf und so freut sich die Klasse darauf, im neuen Jahr weitere Einblicke in die brennende Materie zu erhalten.

Das bereits Erlernte wird nun von den Jugendlichen der Klasse 6a in den nächsten Wochen an weitere Schüler der Mittelschule übermittelt und somit wird versucht, das Unwissen über die Mülltrennung zu verringern.

Nur richtig gesammelter Müll kann auch richtig entsorgt und verwertet werden. Das ist den Kindern inzwischen klar geworden. Gespannt blicken sie bereits auf den zweiten Teil des Projekts: „Blaues Meer oder Müllmeer? – Wie hätten wir`s denn gern?“, denn Buchmaterial liegt bereits zur Ansicht im Klassenzimmer.

 

Karola Enzner

Müllprojekt2019 1Müllprojekt2019 2

Termine-MS



12.08.2020
Sommerferien


13.08.2020
Sommerferien


14.08.2020
Sommerferien


15.08.2020
Sommerferien


16.08.2020
Sommerferien


17.08.2020
Sommerferien


Alle Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.