Schulstart nach den Herbstferien - Maskenpflicht

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wir starten unseren Schulalltag nach den Herbstferien mit folgenden Regelungen:
Ab Montag, 08.11.21 bis einschließlich Freitag, 19.11.21 gilt für uns im Unterricht, bei Schulveranstaltungen und in der Mittagsbetreuung eine Maskenpflicht (FFP2-Maske oder medizinische (OP-)Maske) in allen Räumlichkeiten der Schule (Gänge, Aula, Toiletten, Klassenzimmer, am Platz). Lüftungspausen zum Absetzen der Maske werden erfolgen und im Außenbereich der Schule besteht keine Maskenpflicht.
Selbsttestungen unter Aufsicht montags/mittwochs/freitags vor Unterrichtsbeginn. Alternativ kann Ihr Kind einen Test an einer anerkannten Stelle (z.B. Apotheke, Arztpraxis,…) machen und vorlegen. Gültigkeit hier: Schnelltest 24h, PCR-Test 48h.
Wir stellen die Selbsttests auch Geimpften und Genesenen zur Verfügung und.
Bitte beachten Sie, dass ein Fernbleiben vom Unterricht aufgrund Nicht-Teilnahme an den Testungen unter Aufsicht bzw. einem Nicht-Vorlegen einer Testbescheinigung ab sofort von uns als Schule als unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht mit allen hieraus erfolgenden Weiterungen behandelt werden muss.
Bei Schulklassen und Lerngruppen, in denen sich ein Infektionsfall bestätigt, wird eine Woche lang täglich per Selbsttest unter Aufsicht getestet (analog externer Testnachweis täglich).
Sollte es zu einer behördlich angeordneten Quarantäne betroffener Schulklassen kommen, wird Distanzunterricht in Verantwortung der Klassenlehrkraft und der jeweiligen Fachlehrkräfte organisiert (MS teams). Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Kind in diesem Falle am Distanzunterricht teilnimmt bzw. die erforderlichen Endgeräte vorhanden sind. Sollten es hier Fragen geben oder Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitung.
Diese Vorgaben werden aber nicht zum erwünschten Erfolg führen, wenn sich nicht jede/r Einzelne an die Hygienevorgaben hält. Wir beobachten immer wieder, dass die Einbahnstraßenregelung in unseren ohnehin engen Treppenhäusern nicht eingehalten wird, dass die Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge) nicht befolgt und dass die Reinigung und Desinfektion der Hände nicht oder nicht richtig erfolgt.
Gleichzeitig sitzen vereinzelt hustende und schniefende Kinder im Unterricht, die von ihrer Symptomatik her in der momentanen Situation klar daheim bleiben sollten.
Bitte unterstützen Sie die Ermöglichung eines Präsenzunterrichts für unsere Schülerinnen und Schüler, indem Sie unseren Weg aus Hygieneregeln, Testauflagen und Masketragen unterstützen!
Für diese Unterstützung einmal mehr meinen herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
gez. Johannes Stegmann, Schulleiter
Mittelschule Feuchtwangen - Land

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.